Im Nordosten des Landes Brandenburg, in direkter Nachbarschaft zu Mecklenburg-Vorpommern und Polen, liegt die Uckermark. Mit einer Fläche von mehr als 3.000 km² und etwa 120.000 Einwohnern gehört dieser Landstrich zu den am dünnsten besiedelten Regionen Deutschlands.

Sanfte Hügel bestimmen das Bild der Uckermark – darin eingebettet mehr als 500 Seen und unzählige Sölle, Relikte der letzten Eiszeit. Mit ihren Wäldern und Feldern, Wiesen und Weiden, Mooren und Bächen ein einzigartiger Landstrich. All dieses macht diese Region zu eine der schönsten Landschaften Europas.

Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich für die Uckermark – in Vereinen und Initiativen, als Anwohner, Unternehmer oder Arbeitnehmer. Und in Parteien.